Genauso wie Kryptowährungen selbst, ist auch alles rund um die verschlüsselte Digitalwährung hoch im Kurs. Dazu gehören unteranderem Plattformen, Apps und andere Websites, welche sich auf den Handel mit Bitcoin, Litecoin und Co konzentrieren. Dabei stehen dem Anleger eine Menge an Optionen für das richtige Investment seines Geldes frei.

Wenn doch innerhalb der Europäischen Union beispielsweise immer strengere Bedingungen herrschen und sich die politische Führung gegen Kryptowährungen stellt, ist diversen Handelsplattformen weltweit kein Ende gesetzt. Vielmehr expandieren sie sogar. Eines dieser expandierenden Modelle ist die Kryptobörse Robinhood nun auch in Australien angekommen.

Robinhood in der Kurzvorstellung

Bei Robinhood handelt es sich um einen US-amerikanischen Broker für Kryptowährungen, die laut Kryptopedia gerade in Deutschland positive Erfahrungen hinterlassen hat. Bezeichnen kann man diesen auch als Kryptobörse. Dabei ist Robinhood eine App, welche mittlerweile auch im Webbrowser verfügbar ist. Ziel der Plattform ist es dem Otto-Normalverbraucher das Handeln mit Aktien und Kryptowährungen einfach am Handy zu ermöglichen. Die Besonderheit an Robindhood ist, dass es leicht in der Handhabung und vor allem frei von jeglichen Gebühren ist.

Robinhood

Dies war auch der Hintergedanke bei der Entwicklung Robinhoods. So muss man als Investor an der Wall Street mit hohen Gebühren, aber wenig, beziehungsweise keinem, Gewinn rechnen. Um das faire, gebührenfreie Handeln auch Personen ohne nennenswertem Reichtum zu ermöglichen und den Aktienmarkt für jedermann zugänglich zu machen, wurde Robinhoodgegründet. Diese Idee kam an und besorgte der App in den USA innerhalb der ersten vier Tagen eine Millionen registrierte Nutzer.

Wann und warum Australien?

Seit der Announce des Startup-Unternehmens aus dem Silicon Valley, die Robinhood-App auch in Australien zu launchen, haben sich bereits über 60 000 Australier auf die Warteliste des Unternehmens setzen lassen. Vorausgesagt wurde der Start für 2018. Demnach sollte es in den nächsten Monaten mit Robinhood in Australien losgehen.

Momentan stößt man auf der australischen Seite der Kryptobörse noch auf eine relativ leere Website mit Möglichkeit sich in die Warteliste einschreiben zu lassen. Die Expansion nach Australien ist nur eine im Zuge einer Finanzierungsrunde von satten 363 Millionen Dollar.

Diese soll Robinhood zur größten Krypto-Plattform auf der Welt machen. Langfristiges, jedoch möglicherweise bald zu erreichendes, Ziel ist es, die Plattform „Coinbase“ vom Thron zu stürzen und sich zur der größten Kryptobörse weltweit küren zu können.

So ist die Trading-App ebenfalls erst 2018 nach Europa gekommen. Australien ist demnach der nächste, logische Schritt um sich dem Ziel zu nähern. Dabei ist Robinhood, genauso wie davor in den USA, eine Neuheit am australischen Markt. Erst durch das Startup soll das gebührenfreie Handeln mit Aktien und Kryptowährungen ermöglicht werden. Jedoch sind auch andere Unternehmen auf dieses Leck am australischen Markt aufmerksam geworden. Der Konkurrenzdruck bleibt also bestehen. Vor allem wenn man bedenkt, dass sich andere Konzerne, wie das australische „Stake“, bereits seit einem Jahr eine Nutzerbase aufbauen konnten.

Mit dem nötigen Kleingeld und dem bereits errungenen Erfolg in den USA und Europa, sollte Robinhoodaber auch in Australien dem Konkurrenzdruck stand halten. Was aber tatsächlich eine Neuheit für alle australischen Händler sein wird, ist die Möglichkeit der einfachen Nutzung. Das soll heißen, dass es bis dato nur möglich ist über langwierige, altmodische Prozesse in den Börsenmarkt hineinzukommen. Robinhood bietet seinen Nutzern die Registrierung innerhalb der App und ist somit modern, effektiv und konsumentenfreundlich.

Welche Währungen kann man hier handeln?

In der Kryptobörse können die zwei größten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum gekauft und gehandelt werden. Daneben kann man aber auch auch 14 andere Kryptowährungen verfolgen. Dazu gehören:

  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin Gold
  • Litecoin
  • Ethereum Classic
  • Ripple XRP
  • Zcash
  • Monero
  • Dogecoin

Langfristiges Ziel von Robinhood ist es weitere Kryptowährungen über die App handeln zu lassen. Die kleinere Währung namens NEM ist laut Gerüchten der heißeste Kadidat für eine zeitnahe Aufnahme.

Eine Erweiterung der globalen Verfügbarkeit

Launcht die App erst einmal in Australien, wird immerhin einer Menge neuer User und Otto-Normalverbraucher die Tür zum Aktien- und Kryptohandel geöffnet. Bei bereits über 60 000 Australiern in der Warteliste des Unternehmens, kann damit gerechnet werden, dass die Registrierungsrate dementsprechend hoch sein wird. Das gebührenfreie Handeln und die einfache Nutzeroberfläche werden wohl eine Neuheit am australischen Markt darstellen. Es lässt sich fragen, wie beliebt die Kryptobörse schlussendlich im „Down Under“ wird.

Feststeht, dass die Expansion Robinhoods für eine Erweiterung der globalen Verfügbarkeit von Kryptowährungen und den Möglichkeiten mit diesen zu handeln führt. 

Dies zieht aber selbstverständlich auch Folgen mit sich. Viele Kryptowährungen, wie der Bitcoin, sind bereits erstellt und somit in einer bestimmten Menge verfügbar. Steigt die Nachfrage nach der digitalen Währung, so steigt dementsprechend der Preis. Unter Berücksichtigung, dass der Markt um die Krypto-Assets immer noch heiß ist, lohnt es sich also frühzeitig in den Handel einzusteigen.

Fazit

Robinhood ist eine App mit schlichtem, effektivem System. Durch die Möglichkeit, einem jedermann einfach über das Smartphone den Markt rundum Kryptowährungen zu eröffnen, hat es seinen Durchbruch bereits in den USA und in Europa geschafft. Dementsprechend wird es ihn sicherlich auch in Australien vollbringen.

Das komplette Wegfallen von sämtlichen Gebühren macht die App für Personen aus allen Schichten interessant. Mit der Expansion von Robinhood nach Australien wird die Nachfrage steigen. Synchron dazu, kann man auch mit der Kursbewegung der zwei größten Kryptowährungen „Bitcoin“ und „Ethereum“ rechnen. Durch weitere Finanzierungsrunden und immer mehr Investoren, könnte Robinhood auch bald seinen stärksten Konkurrenten Coinbase als größte Kryptobörse ablösen.

Sofern der Ausbau des Unternehmens aus dem Silicon Valley wie geplant funktioniert, kann sicherlich mit weiteren Expansionen auf andere Kontinente gerechnet werden. Außerdem ist somit die Einführung weiterer Kryptowährungen auf Robinhood, wahrscheinlicher eine derer, deren Kurse man in der App beobachten kann, sicher. Der Markt um Krypo-Assets ist heiß und wird es wohl auch weiterhin bleiben.

Australien hat mit der Börsenregistirerung sehr große Pläne mit der Kryptowährung. Die Pläne sind sehr progressiv und können einen potenziellen Aufschwung für die Kryptowährung allgmein und für das Land bedeuten. Sogar die Einführung eines offizielen australischen Staatscoin steht zur Debatte.
Australien hat einen sehr wachsenden Markt für alle möglichen Kryptowährungen. Das Land stellt zwar aktuell mit Platz 14 im internationalen BTC-Volumen-Ranking nicht den größten Markt da, ist aber im Aufschwung. In der Ranking Liste steht momentan Japan an Platz 1.

Erst im Jahr 2017 wurde in Australien von zwei Senatoren vorgeschlagen Bitcoins als offiziele Währung anzuerkennen. Diesem Vorschlag wurde am 01. Juli 2017 folge geleistet. Seither ist die Kryptowährung in Australien offiziel anerkannt und wird gerne und immer öfter eingesetzt.

Ansonsten sind Kryptowährungen in Australien weit verbreitet, was sicherlich auch mit den Entfernungen auf dem Kontinent zu hat. 

Australien kann auf jeden Fall als das Land mit einem der größten Aufschwünge in der Kryptowährung betrachtet werden. Auch werden in Australien in vielen Läden und Shops inzwischen Bitcoins und andere kryptische Währungen als Zahlungsmittel akzeptiert.

Der Bitcoin Automat am Flughafen Sydneys

Da Bitcoins wie andere kryptische Währungen eine Online Währung (vollständige Übersicht auf Kryptopedia.org) darstellen, kann diese natürlich weltweit ohne entsprechende Einschränkung genutzt werden. Auch an vielen Flughäfen sind inzwischen Bitcoin Automanten oder Automaten für andere kryptische Währungen zu finden.

Flughafen SydneyAuch Urlaubern kommen solche Automaten zu Gute. So kann man sich am Ende seines Urlaubes den Restbetrag der autralischen Währung in Bitcoins tauschen lassen. Das selbe gilt, wenn man aus dem Ausland nach Australien kommt. Da Bitcoins in Australien zumeist ein anerkanntes Zahlungsmittel ist, kann damit dann eingekauft werden. Auch können die Bitcoins dann in der eigenen Bank in reales Papiergeld getauscht werden.

Auch ein Umtausch in Ether – der kryptischen Währung von Ethereum – ist an den Automaten möglich. Auch Ether werden in Australien als Zahlungsmittel anerkannt oder können bei Banken eingetauscht werden.
Antürlich funktioniert das auch in die andere Richtung und Bitcoins oder Ether können in die Zielwährung wie Euro oder Australische Pfund getauscht werden.

Allerdings hat der Automat den Nachteil, dass Umtauschgebühre fällig werden. Diese können bis zu den 10% des getauschten Betrages betragen.

Um den Automaten zu nutzen genügt ein QR-Code mit der Bitcoin Adresse des eigenen Wallets, Den QR-Code legt am vor die Kamera des Automatens. Ein Login oder eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Bitcoin und Ethereum am Zeitungskiosk kaufen

Da wie gesagt die Kryptowährung ist Australien eine Aufschwung hat, können Bitcoin und Ether nicht nur online oder an dem Automaten am Flughafen erworben werden. Dies ist in Australien so ziemlich in jedem Geschäft möglich. Sogar am Zeitungskiosk. Hier funktioniert das Model ähnlich wie am Automanten am Flughafen. Hier wird dann der QR Code unter ein Lesegerät gehalten.

So können die Bitcoin oder Ether sofort auf die eigenen Wallet geladen werden. Auch umgekehrt funktioniert das Prinzip und die Bitcoin oder Ether können entsprechend verkauft werden. Oder man kauft sich einfach eine Zeitung oder ähnliches dafür. Die Zahlung mit Bitcoin oder Ether ist in Australien keine Seltenheit mehr und ist neben dem normalen Papiergeld zu einer Normalität geworden.

Australier investieren auch in kleinere Währungen wie EOS

EOS ist eine Kryptowährung bzw. eine Blockchain-Technologie welche erst seit dem 01. Juni 2017 am Start ist. Der EOS Kurs hat in den letzten Monaten erstaunliche Entwicklungen genommen.

Die Transaktionen mit EOS sind sehr sicher und können nicht storniert werden. Dies wird bei EOS durch ein Knoten-Netzwerk mit einer protokollierung auf jedem Knoten im Netzwerk. Diese werden in der Blockchain ununterbrochen aufgezeichnet.
EOS unterscheidet sich von Bitcoin, da die Transaktionsgeschwindigkeit hier sehr erhöht wird.

Da die Sicherheit und Geschwindigkeit von EOS sehr hoch ist und Kryptowährungen sowie Zahlungsweisen im Kryptobereich immer weiter entwicklet werden, investiert Australien auch in kleinere Währungen. Allerdings ins der Kauf hier in Australien noch nicht so verbreitet wie der Kauf von Bitcoin oder Ether.

Um EOS zu kaufen wird am besten die Website CoinSpot in Australien verwendet. Hier können auch kryptische Währungen wie Ether, Bitcoin, Kitecoin und EOS gehandelt werden.

Hierzu ist aber eine Anmeldung und eine Überprüfung der Identität nötig. Um jetzt EOS zu kaufen ist eine Sofortüberweisung mit dem australischen Dienst Polipay nötig. Damit wird das Geld direkt vom Bankkonto auf die Site überwiesen.
Wie man sieht ist der Kauf von EOS momentan noch schwieriger. Allerdings ist die Kryptowährung EOS auch noch sehr jung. Daher ist es gut von Australien auch in andere Kryptowährungen zu investieren und davon zu profitieren. So können die Schwierigkeiten später signifikant minimiert werden und die Akzeptanz der Bevölkerung für die Währung erhöht werden.

Fazit: Down Under als geheime Krypto Oase

Australische Flagge auf Kagaroo

Australien kann durchaus als geheime Krypto Oase angesehen werden. Mit der Anerkennung der Kryptowährung als reales Zahlungsmittel als zweites Land nach Japan hat Australien in diesem Bereich für einen gewaltigen Aufschwung gesorgt. Die Zahlungsbereitschaft und die Zahlungsakzeptanz der Kryptowährung, sei es Bitcoin, Ether oder andere kleinere wie EOS, ist nirgends größer als in Down Under.

Die australische Börse setzt auf eine Blockchain Technologie und ist somit einer der Vorreiter. Das Potential dieser Technologie wurde hier schon erkannt.

Der Kauf und Verkauft der kryptischen Währungen und auch die Zahlung damit wird einem durch verschiedenen Möglichkeiten, wie dem Automaten am Flughafen oder auch am Zeitungskiosk, sehr einfach gemacht. Das Land erlebt im Bereich der Kryptowährung einen Boom und kann diesen durch kluge Investitionen in kleinere Kryptowährungen noch ausbauen. Kleinere Währungen können aufgebaut werden und auch die Aktzeptanz der Bevölkerung erhöht werden.

Auch die durch geplante Börsengänge geplante Regulierung der bis dato dezentralen Wärhung, kann hier nur von Vorteil sein. Auch das Land kann dadurch einen Aufschwung erhalten.

 

 

Australien hat eine Bevölkerung von über 24 Millionen Einwohnern, die auf Platz 52 der Weltrangliste rangiert. Allerdings ist Australien mit einer Größe von 7.686.850 Kilometern das sechstgrößte Land der Welt. Über 85 % der Australier lebten in städtischen Gebieten und fast 70 % in unseren Hauptstädten, was Australien zu einem der am stärksten urbanisierten Länder der Welt macht.
Bevölkerungswachstum in Australien

Die folgende Tabelle zeigt, dass Australien in den letzten 7 Jahren ein gesundes und beständiges Bevölkerungswachstum von 1,50% bis 1,67% verzeichnet, das 361.979 bis 374.256 Personen zur Gesamtbevölkerung hinzufügt. Die Gründe für das Wachstum sind: Wachstum der Geburtenrate, längere Lebenserwartung und Wachstum der Einwanderer.

Australiens Bevölkerungswachstumsrate hat sich wieder auf eine Rate reduziert, die zuletzt fast 10 Jahre zuvor erreicht wurde, wie das Australian Bureau of Statistics (ABS) angibt. Alle Staaten und Territorien verzeichneten ein positives Bevölkerungswachstum im Jahr bis zum 31. März 2016. Victoria verzeichnete mit 1,9% die höchste Wachstumsrate aller Staaten und Territorien. Das Northern Territory verzeichnete mit 0,4% die geringste Wachstumsrate.
Jahr Bevölkerungswachstumsrate
2011 22.352.617 n.a.
2012 22,726,873 1.67%
2013 23,090,920 1.60%
2014 23,446,409 1.54%
2015 23,795,663 1.49%
2016 24,168,303 1.57%
2017 24,530,282 1.50%

Im Moment, alle 1 Minute und 44 Sekunden, ein neues Baby geboren, alle 3 Minuten und 24 Sekunden stirbt eine Person, alle 2 Minuten und 39 Sekunden, kommen neue Einwanderer nach Australien. Es wird erwartet, dass die Bevölkerung Australiens bis 2018 25 Millionen erreichen wird. Das bedeutet, dass alle 2-3 Jahre eine Million Menschen zur Bevölkerung hinzukommen werden. Wenn Australien mit der derzeitigen durchschnittlichen Bevölkerungswachstumsrate (1,5%) weiter wächst, wird die Bevölkerung Australiens bis 2050 40 Millionen erreichen und bis 2100 53 Millionen erreichen, was bedeutet, dass sich die Bevölkerung Australiens im Jahr 2100 verdoppeln wird. Melbourne wird zur bevölkerungsreichsten Stadt Australiens.
Bevölkerungsdichte Australiens

Australiens Bevölkerungsdichte liegt bei 3,14 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die sechs größten Länder sind: Russland, Kanada, Amerika, China, Brasilien und Australien. Wie Sie aus der Tabelle ersehen können, ist sogar Australien das sechstgrößte Land, aber ihre Dichte ist das kleinste unter den anderen größten Ländern der Welt. Es ist interessant zu sehen, dass Chinas Bevölkerungsdichte fast das Fünffache von Australien beträgt. Tatsächlich ist Australien nach Namibia und der Mongolei das drittgrößte Land der Welt mit der geringsten Bevölkerungsdichte.
Land Größe (km2) Dichte
Russland 17.075.200 8,56
Kanada 9.984.670 3,61
Amerika 9.826.630 32,87
China 9.596.960 143,30
Brasilien 8.511.965 24,53
Australien 7.686.850 3,14

Demographie Australiens

In der australischen Statistik von 2011 war die am häufigsten zugeordnete Abstammung Englisch mit rund 36,1%, gefolgt von Australier mit 35,4%, Irisch mit 10,4%, Schottisch mit 8,9%, Italienisch mit 4,6%, Deutsch mit 4,5%, Chinesisch mit 4,3%, Indisch mit 2,0%, Griechisch mit 1,9%, Niederländisch mit 1,7% und die Aborigines mit 2,7%.

Laut Volkszählung 2011 ist Australien ein religiös vielfältiges Land, aber keine offizielle Religion. Das Christentum ist der vorherrschende Glaube Australiens. 63,9% der Bevölkerung sind Christen, während 6,5% andere Religionen haben: Buddhismus (2,5% der Bevölkerung), Islam (2,2%), Hinduismus (1,3%) und Judentum (0,5%).

Englisch ist die offizielle Sprache Australiens und wird von der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gesprochen. Die am häufigsten gesprochenen Sprachen außer Englisch sind Italienisch, Griechisch, Deutsch, Spanisch, Vietnamesisch, Philippinisch, Chinesisch, Indische Sprachen, Arabisch und Mazedonisch sowie zahlreiche australische Aboriginesprachen.

Weitere Informationen finden Sie unter wieviele einwohner hat Australien

Australiens Bevölkerung ist heute viel älter und hat eine ausgewogenere Geschlechtsstruktur. Das Durchschnittsalter im Jahr 2011 betrug 37 Jahre, und 14% der Bevölkerung waren 65 Jahre und älter. Das Geschlechterverhältnis ist: Auf 100 Weibchen kommen 99 Männchen. In den letzten Jahrzehnten ist die Lebenserwartung in Australien stetig gestiegen. Diese Steigerungen sind auf die sinkenden Sterbeziffern in allen Altersgruppen zurückzuführen, die auf die Verbesserung der Lebensbedingungen zurückzuführen sind. Im Jahr 2011 liegt die Lebenserwartung der Frauen bei 84,3 Jahren und die der Männer bei 79,9 Jahren. Nach 2012 liegt die durchschnittliche australische Lebenserwartung bei über 82 Jahren. Die australische Lebenserwartung zählt zu den höchsten der Welt.
Internet-Bevölkerung

Im Jahr 2016 gibt es in Australien 20,66 Millionen Internetnutzer. Das sind mehr als 85% der australischen Bevölkerung. 87% der Australier greifen täglich auf das Internet zu. Die tägliche Internetnutzung variiert zwischen 73% in Tasmanien und 93% im NT. Wir sind überrascht, dass NT ganz oben auf der Liste steht. Möglicherweise wegen der Tatsache, dass NT ein weniger beschäftigter Staat ist und die Leute mehr Zeit für das Internet haben. Es gibt nur einen geringen Unterschied zwischen den Bewohnern der Metropolen und denjenigen der Nicht-Metropolen. Laut sensis dominiert Facebook weiterhin als meistgenutzte Social-Network-Site. Wo sie sich zu Hause sozial vernetzen in folgender Reihenfolge: Wohn-/Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Küche, Toilette, Bad. Sie können sehen, dass Leute ziemlich süchtig nach Social Network Site sind, wenn sie zur Toilette und zum Badezimmer gehen.
Die bevölkerungsreichsten Staaten Australiens

Mandurah war mehrmals die am schnellsten wachsende regionale Stadt in Westaustralien! Das Stadtzentrum von Mandurah liegt in der Nähe der Mandjar Bay und das Bridge Quarter Vorland ist gesäumt von wunderschönen Parkanlagen, Barbecue-Einrichtungen, Cafés, Restaurants und einer großartigen Strandpromenade sowie einem großartigen Café.

Mandurah liegt etwa 72 km südlich von Perth. Mandurah ist ein Wasserwunderland, das von Tagesausflüglern und Urlaubern das ganze Jahr über besucht wird. Die Einwohnerzahl der Stadt beträgt ca. 75.000 und wächst weiter. Sie finden Mandurah Unterkünfte, Attraktionen, Restaurants und lokale Geschäftsbedürfnisse auf unserer Website.

Unsere Unterkunftsseiten bieten kurze Informationen über die vielen Unterkunftsmöglichkeiten in Mandurah und Umgebung, wie z.B. Bed & Breakfast, Hotels, Motels, Villen, Häuser, Chalets, Resorts und Unterkünfte im Caravan Park Stil. Unsere Attraction-Seiten bieten kurze Informationen über die vielen Attraktionen in der Region und die neue Mandurah Marina, die unsere neueste Attraktion mit Märkten, Restaurants, Cafés und einer großartigen Lage für die ganze Familie ist.

Mandurah wurde zum lebensfähigsten GEGENWÄRTIGEN gewählt! Gewählt unter den besten Orten der Welt zu leben, nach einem internationalen Wettbewerb, der von den Vereinten Nationen unterstützt wird. Mandurah wurde 2011 zu einer der lebenswertesten Städte der Welt ernannt. Die Preise, die am Montag in Südkorea bekannt gegeben wurden, wurden nach Kriterien wie gesunder Lebensstil, gesellschaftliches Engagement, Kunst, kulturelles Erbe und vorbildliche Umweltpraktiken bewertet. Es gab mehr als 330 Teilnehmer aus der ganzen Welt!

Während der Wochenenden und Feiertage ist die Mandurah-Vorlandseite vollgestopft mit Besuchern, die die wunderschöne Umgebung genießen und die Delphine beim Spielen beobachten. Nachts leuchtet der Foreshore auf, um ein spektakuläres Schauspiel aus farbigen Lichtern zu erzeugen, die auf dem Wasser reflektiert werden. Sein ein fabelhafter Lebensstil!

Mandurah ist auch die Heimat großer Attraktionen wie Abingdon Miniature Village, Bouvard Cruises, Mandurah’s New Ocean Marina und natürlich Mandurah’s atemberaubende Vorland.

Entertainment Acts treffen WA Shores
Sandalford Winery ist der richtige Ort, wenn es darum geht, massive internationale Acts zu erleben. Am Tag der letzten Saison auf der Green-Serie gab es unvergessliche Auftritte von Leonard Cohen, Alicia Keys und vielen anderen. In den kommenden Monaten werden so viele aufregende Acts angekündigt, und wir können es kaum erwarten, noch mehr der weltbesten Künstler in einem solch atemberaubenden Veranstaltungsort zu beherbergen. Sandalford schafft die perfekte Atmosphäre für eine wunderbare Nacht unter dem Sternenhimmel.

Reisen in Westaustralien ist relativ eine ganzjährige Erfahrung, da unser Asphaltstraßensystem sehr umfangreich ist. In den Sommermonaten können diejenigen, die den Norden Westaustraliens besuchen möchten, sich der saisonalen Regenfälle im Norden bewusst sein, diese Straßen in sehr kurzer Zeit sperren. Unbefestigte Straßen in diesem Gebiet sind in der Regel von November bis März gesperrt.

Auf vielen unserer Autobahnen sind Straßenzüge anzutreffen, und bei der Entscheidung, sie zu überholen oder gar in entgegengesetzte Richtungen zu überholen, ist Vorsicht geboten. Diese Fahrzeuge können bis zu 50 Meter lang sein. Achten Sie daher beim Passieren darauf, dass zwischen Ihrem Fahrzeug und einem entgegenkommenden Fahrzeug mindestens ein Kilometer Abstand besteht.

Versuchen Sie niemals, diese Fahrzeuge zu überholen, es sei denn, Sie sind absolut sicher, dass es sicher ist, dies zu tun. Beim Passieren dieser Straßenzüge in entgegengesetzter Richtung kann die Luftverteilung vor den Straßenzügen und beim Passieren recht überraschend sein. Wenn Sie sich einem Straßenzug nähern, verlangsamen Sie die Fahrt und halten Sie das Lenkrad fest im Griff.

Buschbrände, vor allem in den Sommermonaten, sind ein regelmäßiges Ereignis. Besucher müssen äußerste Vorsicht walten lassen, da das Anzünden von Bränden irreparable Schäden an der Umgebung verursachen kann.